erreicht man die Inseln sicher und bequem mit dem Flugzeug. Egal, ob Sie sich nach Ruhe, Entspannung und Verwöhnprogramm sehnen oder die schönsten Tage des Jahres lieber aktiv verbringen: Ein Bermuda-Urlaub ist in jedem Fall sehr entspannend, erholsam, abwechslungsreich, stressfrei und sicher. Es gibt weder Ghettos noch für Touristen unratsame Gegenden. Statt dessen empfängt man Gäste allerorten mit natürlicher Herzlichkeit. Und dass man sich verirrt, ist eher unwahrscheinlich, denn es gibt nur einige wenige Hauptstraßen, die die einzelnen Inseln
Erstmals als Urlaubsziel entdeckt wurden die Inseln von Amerikanern, die den strengen Wintern an der Ostküste bzw. im Mittleren Westen entfliehen wollten.Prinzessin Louise, eine der Töchter von Queen Victoria, machte es zu einem beliebten Treffpunkt der Society, indem sie auf Bermuda überwinterte, während ihr Gatte als Generalgouverneur die Geschicke Kanadas lenkte. Ihr zu Ehren wurde das Princess Hotel benannt. Im Gegensatz zu heute mussten die Reisenden damals erst per Schiff den winterlich stürmischen Atlantik überqueren, um ins herrlich warme Bermuda zu gelangen. Mark Twain, ebenfalls ein gern gesehener Gast dort, schrieb: „Bermuda ist ein Paradies, aber um dorthin zu gelangen, muss man erst die Hölle durchqueren.“ Das alles gehört natürlich längst der Vergangenheit an: Ob aus Europa oder Nordamerika, mittlerweile
counter